Allgemeine Geschäftsbedingungen / Terms & Conditions

 

1. ALLGEMEINES

1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote und Leistungen von „VAN TECKEL | Inh. Maximilian Sarnow“ (nachfolgend „Agentur“ genannt). Entgegenstehende AGB oder abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden nicht anerkannt, es sei denn, die Agentur hat schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

1.2 Diese Geschäftsbedingungen gelten ebenfalls für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Auftraggeber, auch wenn sie nicht wiederholt ausdrücklich vereinbart werden.

 

 

2. LEISTUNGSUMFANG, ABWICKLUNG VON AUFTRÄGEN

2.1 Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung in Form eines Angebotes oder etwaigen Schriftverkehr, wozu auch eine Leistungsbeschreibung im Email- oder Messenger-Schriftverkehr zählt. Mit der Annahme des Angebots durch den Auftraggeber kommt der Vertrag zustande.

2.2 Nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers an den beauftragten Leistungsinhalten wie auch die nachträgliche Änderung von beauftragten Leistungen – während oder nach Beendigung des Projektes – bedürfen einer gesonderten Vereinbarung der Parteien, auch zu der hierfür zusätzlich anfallenden Vergütung.

2.3 Die Agentur ist berechtigt, die ihr übertragenen Arbeiten selbst auszuführen oder Dritte damit zu beauftragen.

2.4 Im Fall von Drehaufnahmen, darunter auch Luftbildaufnahmen auf Privatgrundstücken, ist der Auftraggeber dazu verpflichtet die Einverständnis des Grundstück-Eigentümers, der Darsteller, sowie der entsprechenden Behörden einzuholen sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist.

2.5 Der Auftraggeber wir darauf hingewiesen, dass die Video- /Fotoarbeiten dem künstlerischen Gestaltungsspielraumes der Agentur unterliegen. Reklamationen und Mängelrügen hinsichtlich des künstlerischen Gestaltungsspielraumes und der verwendeten Optik und Technik der Videografie/ Fotografie sind ausgeschlossen.

 

 

3. VERWENDUNG, URHEBERNUTZUNGS- UND EIGENTUMSRECHT

3.1 Jegliche Verwendung von der Agentur vorgestellten oder überreichten Arbeiten und Leistungen (z.B. Präsentationen, Konzepte, Storylines etc.), seien sie urheberrechtlich geschützt oder nicht, bedarf der vorherigen Zustimmung der Agentur.

3.2 Ein Anspruch des Auftraggebers auf Aushändigung des digitalen Rohmaterials ist, sofern nicht ausdrücklich in der Auftragsvereinbarung erklärt, ausgeschlossen.

3.3 Urhebernutzungs- und Eigentumsrechte an den von der Agentur vorgelegten Arbeiten und Dateien, sind geistiges Eigentum der Agentur und verbleiben bei dieser bis zur vollständigen Bezahlung des erbrachten Leistung.

3.4 Der Auftraggeber ist nicht dazu berechtigt, Nennungen der Agentur in derer Arbeiten zu entfernen. Möchte der Auftraggeber auf eine Nennung der Agentur verzichten hat dieser dies vor Auftragsvergabe in Schriftform mitzuteilen.

3.5 Der Auftraggeber stimmt zu, dass sämtliche Arbeiten der Agentur im Rahmen der Eigenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit (ganz oder in Teilen) als Referenzobjekte verwendet werden dürfen.

3.6 Die Übertragung der Nutzungsrechte vom Auftraggeber an Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Agentur.

3.7 Die Agentur behält sich die Übertragung von Zweitrechten an Verwertungsgesellschaften vor.

 

 

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, ZAHLUNGSVERZUG

4.1 Vereinbarte Preise sind Netto Preise, zu denen die jeweils geltende Mehrwertsteuer hinzukommt.

4.2 Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde behält sich die Agentur das Recht auf das Erheben einer Anzahlung des vereinbarten Auftragswertes in Höhe von 50 % vor Auftragsbeginn vor. Die restlichen 50 % werden nach Auftragsabschluss fällig.

4.3 Einwendungen wegen Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit eines abgeschlossenen Auftrages hat der Kunde spätestens innerhalb von 2 Wochen nach dessen Kenntnis zum Auftragsabschluss zu erheben. Das Unterlassen rechtzeitiger Einwendungen gilt als Anerkennung zur vollständigen Erfüllung der vereinbarten Leistungen

4.4 Der Kunde hat Rechnungen zu den Dienstleistungen des Dienstleister, sofern diese unter die entsprechenden Bestimmungen fallen, der Jahresmeldung an die Künstlersozialkasse beizufügen.

 

 

5. STORNOBEDINGUNGEN

5.1 Kündigt/storniert der Auftraggeber einen Auftrag innerhalb von 14 Tagen vor dem vereinbarten Dreh- /Fototermin, so hat dieser 50% des vereinbarten Auftragswertes sowie etwaige getätigte oder anstehende nicht erstattungsfähige Ausgaben dritter Parteien als Entschädigung gegenüber der Agentur zu leisten.

5.2 Sofern der Auftraggeber eine Anzahlung geleistet hat, die 50% des Auftragswertes nicht übersteigt, so ist diese im Falle einer Kündigung/Stornierung eines Auftrages durch den Auftraggeber innerhalb von 30 Tagen vor dem vereinbarten Dreh- /Fototermin nicht erstattungsfähig.

 

 

6. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND

6.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist der Firmensitz der Agentur, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

6.2 Es gilt ausschließlich deutsches Recht, auch wenn der Auftraggeber seinen Firmensitz im Ausland hat. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

 

 

7. SONSTIGES

7.1 Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt. Außerdem verpflichten sich die Parteien die nichtige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Sinn der unwirksamen am nächsten kommt, zu ersetzen.

7.2 E-Mails gelten als zugestellt, wenn sie vom Adressatenmailserver angenommen worden sind. Verschlüsselung oder Signatur der Nachrichten und Daten erfolgt nur auf ausdrückliche schriftliche Abrede hin.

 

 

 

Stand: 

Oktober 2020

KontaKt

EMail

info@van-teckel.de

Phone

+49 (0)175 633 9660

Social Media

Instagram

van_teckel